Leitfaden für einen erfolgreichen Austausch

Einige Tipps damit der gegenseitige Austausch erfolgreich läuft

Zu begrüßen

Als Gastfamilie sollten Sie :

Kontakt mit der Austauschfamilie im Ausland aufnehmen, um sich und Ihre Familie vorzustellen (es kann per email, per Telefon oder noch besser per Skype sein).

Dafür sorgen, dass Ihre Art mit seinem Austauschpartner selbst Kontakt aufnimmt, damit sie sich kennenlernen.

Das Datum und die Dauer des Aufenthalts der jeweiligen Kinder im Ausland festlegen (wir empfehlen den ersten Aufenthalt auf 8 bis 12 Tage zu beschränken).

Einige Tage vor der Ankunft des Austauschkindes, der Familie mitteilen, wer das Kind am Bahnhof/Flughafen abholen WIRD

Dem Austauschkind Ideen für mögliche Aktivitäten (Sport, Museumsbesuch, Erlebnispark, usw..) mitteilen. Falls Sie eine Teilnahme an sportlichen oder kulturellen Kursveranstaltungen beabsichtigen, die eine signifikante Kursgebühr verlangen, sollten Sie dies vorab mit der Familie besprechen, um die Bezahlung sicherzustellen.

Durch regelmäßiges Übermitteln von Fotos (oder über Skypeverbindungen) die Familie über das Wohlbefinden Ihres Kindes unterrichten.

Darauf achten, dass Ihrem Gast nichts Gefährliches zustöβt

Eventuelle Medikamenteneinnahme oder Behandlungen, falls diese notwendig sind, überwachen.

Dem Gast ein eigenes Zimmer oder einen bequemen Schlafplatz im Zimmer Ihres eigenen Kindes zur Verfügung stellen

Auf die gesunde und korrekte Ernährung ( Frühstück, Mittagessen, Abendessen) des Gastkindes und wenn nötig auf einzuhaltende Diäten achten.

Verlassen

Für den gegenseitigen Austausch, wenn Ihr Kind ins Ausland geht, sollten Sie

Vous entrez en relation avec l’autre famille d’accueil dès que l’association vous communique leurs coordonnées afin de faire connaissance. Faites de préférence un entretien vidéo par Face Time, Skype, WhatsApp ou WeChat avec la famille d’accueil de votre enfant.

Eine Reise- und Haftpflichtversicherung bei einer seriösen Versicherungsgesellschaft abschließen, um eventuelle ärztliche Behandlungskosten, Verlust oder Diebstahl von Dokumenten o.ä., vorzeitige Rückreise aus medizinischen Gründen oder Unfällen, die sich während der Reside oderise oder

Ihrem Sohn/Ihrer Tochter Taschengeld geben

Der Gastfamilie alle nötigen Informationen mitteilen, die das körperliche Wohlbefinden Ihres Kindes betrifft (Allergien, gesundheitliche Probleme oder Behandlungen, Zahnspange, Brillen, Kontaktlinsen, usw…).

Die Gastfamilie über besondere Essgewohnheiten oder eventuelle Diäten in Kenntnis setzen.

Um nichts Wichtiges zu vergessen, vor der Abreise alle Informationen betreffend Reise, Gesundheit, oder ausdrückliche Vorsichtsmaßnahmen auflisten und es der Gastfamilie zusenden oder es mit ins Gepäck geben.

Sich nach den Namen der häufigsten erkundigen, die Ihren Sohn/Ihre Tochter am Ankunftsort (Bahnhof, Flughafen) empfangen Werden.

Halten Sie sich an den beiden ersten Aufenthaltstagen per Telefon über das Wohlergehen Ihres Kindes auf dem Laufenden.

Nach den zwei ersten Tagen, empfehlen wir nicht zu regelmäßig mit Ihrem Kind in Kontakt zu treten, um es nicht zu sehr an sein Fernsein zu erinnern. Schlagen Sie Ihrem Kind vor, sich selbst per Telefon oder per Email zu melden.